Skip to main content

Chorvereinigung Finanz

Chordaten

Chorbild
Ort: 
Wien
Chorbeschreibung: 
Die Chorvereinigung Finanz wurde im Jahr 1971 von Regierungsrat Walter Kabela gegründet und setzt die bereits seit 1885 bestehende Tradition "fiskalen Sängertums" fort. Neben ressortinternen Auftritten sieht es die Chorvereinigung Finanz vor allem als ihre Aufgabe, jene Mitmenschen, die vom Schicksal besonders hart getroffen sind, wie Blinde oder Sehschwache, aber auch alte, einsame und kranke Menschen mit ihren Vorträgen zu erfreuen. Da der "Sitz" der Chorvereinigung Finanz im Bundesministerium für Finanzen angesiedelt ist, bereitet es uns immer eine große Freude, gemeinsam mit der Finanzmusik (ehemalige Zollwachemusik) und Solisten aus dem Ressort die alljährliche Weihnachtsfeier des Bundesministeriums für Finanzen sowie andere große Feste musikalisch zu umrahmen. Traditionell sind auch unser Mitwirken am Nachmittag des Heiligen Abends im Festsaal des Wiener Rathauses als Abschluss des Internationalen Adventsingens sowie unser Sommerkonzert im Schloss Wilhelminenberg. Unser Repertoire reicht von der Renaissance- und Barockliteratur über die Werke der Klassiker und Romantiker, die Schöpfungen der Operetten- und Walzeraristokraten bis herauf zur zeitgenössischen Musik. Bis dato wurden bereits mehr als 4.600 Werke einstudiert. Bei zahlreichen Wettbewerben hat unser Chor mit dem besten Kalkül abgeschnitten. Wir hoffen auch weiterhin, nicht nur das Image des "beinharten" Finanzbeamten in der Öffentlichkeit abbauen zu helfen, sondern auch immer mehr Menschen etwas von der Freude am schöpferischen Schaffen zu vermitteln, die wir selbst nun schon so viele Jahre gemeinsam erleben. Highlights waren Gesangvorträge im Beisein der Bundespräsidenten Kirchschläger, Waldheim und Klestil, der Bundesminister Androsch, Salcher, Lacina, Grasser, Molterer, Pröll, Fekter, Spindelegger und Schelling, wiederholte Auftritte in der beliebten Sonntagmorgensendung "Was gibt es Neues?" von und mit Heinz Conrads sowie mehrere Beiträge in der Fernsehsendung "Licht ins Dunkel". Dieser Chor repräsentiert - von 1991 bis 2003 unter der Leitung von Frau Mag. Friederike Heigl, danach bis Oktober 2014 unter der Stabführung von Mag. Stefan Melichar, zwischenzeitig wieder geleitet von Frau Mag. Heigl und nunmehr mit dem Chorleiter Martin J. Garand - die Finanzverwaltung wohl von ihrer sympathischesten Seite ... Unsere Proben finden jeweils am Donnerstag von 18:30 Uhr bis 20:30 Uhr im Bundesministerium für Finanzen, 1030 Wien, Hintere Zollamtsstraße 2b, Erdgeschoss, Dr. Peter Quantschnigg-Saal, statt. Wenn Sie Lust am Singen haben, besuchen Sie uns! Sie sind zum "Schnuppern" und auch "Dabeibleiben" herzlichst eingeladen! Klaus M. Platzer, Obmann
Chorleiter: 
Martin J. Garand

Kontakt

Mailadresse des Chores: 
k [dot] platzeratkabsi [dot] at
Mailadresse des Chorleiters: 
mjgarandathotmail [dot] com
Name der Kontaktperson: 
Klaus M. Platzer
Andreas Hofer-Gasse 38/6
A-2340
Mödling
Telefon: 
0664/2024553

Proben

Probentag: 
Donnerstag
Probenlokal: 
Bundesministerium für Finanzen, Dr. Peter Quantschnigg-Saal
Hintere Zollamtsstraße 2 B
Wien 1030
Javascript is required to view this map.
login